Doris A. Karner: Lachen unter Tränen. Jüdisches Theater in Ostgalizien und der Bukowina. Edition Steinbauer, Wien, 2008 (Hg. von der Armin Berg Gesellschaft) ISBN-13: 978-3902494061; 25,00 €
Jüdisches Theater spiegelt wie kaum eine andere Kunstform die politischen und gesellschaftlichen Zustände einer Zeit wider.Die jüdische Theaterkultur spielte eine zunehmend wichtige Rolle bei der Entwicklung einer neuen jüdischen Identität und erlebte sogar vor dem Hintergrund des wachsenden Antisemitismus unter polnischer (Ostgalizien) und rumänischer (Bukowina) Regierung einen enormen künstlerischen Aufschwung. Neben den ins Jiddische oder Hebräische übersetzte Dramen gab es auch unzählige Operettenaufführungen. Das Buch schildert die Theater und Spielstätten in Lemberg und Czernowitz mit ihren zahlreichen Ensembles und Truppen… Und es zeigt anhand von Pressestimmen die Atmosphäre der Zeit.