!! Premiere: 3. November 2017 um 20:00 Uhr !!

Theater an der Wien – „Hölle“

Seit 2010 begeistern die historischen Kabarettprogramme im Theater und Kabarett „Die Hölle“ im Souterrain des Theater an der Wien Publikum und Presse. Georg Wacks entwirft, nach einer Berechnung von Carl Friedrich Gauß, das nunmehr neunte Programm DURCHS ROTE MEER, das sich wie stets auf Andy Warhols Axiom “art is what you can get away with” stützt.

Zwischen Revolution und Reformation bewegt sich das mittlerweile gut zusammengespielte Ensemble stilsicher auf fragilem Terrain und trifft wie stets den Ton der Zeit. Bewundern Sie Elena Schreiber als Infantin Margarita in der Neuaustragung der Hochzeitsfeierlichkeiten gegen Leopold I., Stefan Fleischhacker in seinem bolivianischen Revolutionstanz und indische Naturschönheit, Mann und Frau mit seinem Glockengarten ergötzend. Fürchten Sie sich mit Martin Thoma und seinen gruseligen Seemannsliedern in der ägyptische Illusion  Cleopatra‘s Nightmare.

Christoph Wagner-Trenkwitz offenbart als neckische Kaiserin Maria-Theresia die geheimen und folgenreichen Freuden der Habsburger und ihrem Gefolge. Durchs Programm führt Georg Wacks mit seiner Urfassung der Zehn Gebote.

Die futuristische Ausstattung von Stefan Fleischhacker verbindet den historischen Auftrag mit einer hoffnungsfrohen Zukunft.

Fritz Grünbaum, Karl Farkas,  Karl Valentin und Fritz Graßhoff garantieren literarisch-humoristisches Niveau. Lustige Lieder von Alban Berg, Friedrich Hollaender, Louis Taufstein  und Ralph Benatzky runden das Programm ab.

Das feinfühlige Ensemble „Albero Verde“ besorgt in gewohnt vollkommenem Spiel die Musik.

Marie-Theres Arnbom präsentiert in der begleitenden Ausstellung „First Lady – Ladies First! – Künstlerinnen hinter der Bühne“  neue verschollene Artefakte aus den Kabaretts

Konzeption und Regie: Georg Wacks | Ausstattung: Stefan Fleischhacker
Mit: Elena Schreiber, Stefan Fleischhacker, Martin Thoma, Georg Wacks und Christoph Wagner-Trenkwitz
Ensemble „Albero Verde“
Barbara Klebel-Vock, Rainer Ullreich, Violine
Ruth Ferlic, Cello
Reinhold Brunner, Klarinette
Christina Renghofer, Klavier
Ausstellung: Marie-Theres Arnbom

Eine Produktion der Armin Berg Gesellschaft im Auftrag des Theater an der Wien in Zusammenarbeit mit dem Letzten Erfreulichen Operntheater.

Premiere: 3. November 2017 um 20:00 Uhr

Weitere Vorstellungen: 5., 6., 8., 14., 15., 16., 18., 20., 25. November

Theater an der Wien
Höllesaal
Linke Wienzeile 6
1060 Wien

Tickets bestellen unter: + 43 1 58885, oder
an der Tageskassa, Theater an der Wien, Linke Wienzeile 6, 1060 Wien (Täglich geöffnet von 10:00 bis 19:00 Uhr), sowie an der Abendkassa oder online:

Die Ausstellung wird gefördert von: