Armin Berg Gesellschaft


Home
Aktuelles
Kabarettprogramme
Verlag
Sponsoren
Links
Impressum

Aktuelles    

siehe auch unter Kabarettprogramme!








    Hoellentanz_PLAKAT.jpg



    ! Nur drei Vorstellungen !

    HÖLLENTANZ

    !! Premiere: 5. April 2017 um 20:00 Uhr !!

    weiters: 6. und 7. April

    Theater an der Wien – „Hölle“

    An drei aufeinanderfolgenden Abenden zeigt das erweiterte Ensemble der „Hölle“ Höhepunkte historisch-kabarettistischer Tanzkunst aus acht Jahren Kabarett „Hölle“. Noch einmal hat das geliebte Publikum die seltene Gelegenheit die größten Tanzschlager der letzten acht Jahre zu genießen:

    Erleben sie Elena Schreiber mit ihrer engagierten Volkstanzgruppe „Mazzesinsel“ in der denkwürdigen jüdischen Tanzparodie „In Großwardein“, Georg Wacks als Loïe Fuller – „Die Göttin des Lichts“ – in seinem berauschenden Serpentinentanz, sowie Stefan Fleischhacker in seiner einzigartigen Steppnummer „Ich mache alles mit den Beinen!“ Martin Thoma, ein außergewöhnliches Tanztalent, tappt in „Tanz der Blinden“ mit seiner ganz spezifischen melancholischen Art im Dunkeln. Robert Kolar, von Ballet Russe verstoßen, vom Ensemble der „Hölle“ mit großen Armen aufgenommen präsentiert als Tanzmeister Chlawatschek den Ausdruckstanz der Wolgaschlepper.

    Zum letzten Mal in diesem jungen Jahrhundert zu sehen: Picassos Kubistisches Ballett.

    Das feinfühlige Ensemble „Albero Verde“ führt swingend und doch gewohnt lieblich durch den Abend.

    !Großes Tanzintermezzo zum Osterklang!


    Konzeption und Regie: Georg Wacks | Ausstattung: Stefan Fleischhacker
    Mit: Elena Schreiber, Stefan Fleischhacker, Robert Kolar, Martin Thoma und Georg Wacks
    Ensemble „Albero Verde“
    Barbara Klebel-Vock, Rainer Ullreich, Violine
    Ruth Ferlic, Cello
    Reinhold Brunner, Klarinette
    Christina Renghofer, Klavier

    Eine Produktion der Armin Berg Gesellschaft im Auftrag des Theater an der Wien in Zusammenarbeit mit dem Letzten Erfreulichen Operntheater.




    Premiere: 5. April 2017 um 20:00 Uhr

    Weitere Vorstellungen: 6., 7. April 2017


    Theater an der Wien
    Höllesaal
    Linke Wienzeile 6
    1060 Wien

    Tickets bestellen unter: + 43 1 58885, oder
    an der Tageskassa, Theater an der Wien, Linke Wienzeile 6, 1060 Wien (Täglich geöffnet von 10:00 bis 19:00 Uhr), sowie an der Abendkassa oder online:

    Theater an der Wien (3K)

    www.theater-wien.at/de/programm/production/712/Hoellentanz













    NEUERSCHEINUNG und BUCHPRÄSENTATION



    Liebesgrüße von der Front - Briefe Franz Werfels an Gertrud Spirk 1915-1918
    ZEIT: Montag, 16. Jänner 2017 19.00 Uhr
    ORT: Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien

    KS Ildiko Raimondi, Gesang
    Eduard Kutrowatz, Klavier,
    Maximilian Gruber-Fischnaller, Rezitation



    Cover Werfel Buxbaum



    Elisabeth Buxbaum (Hg.)
    Liebesgrüße von der Front
    Briefe Franz Werfels an Gertrud Spirk 1915-1918
    Reihe: Im Spiegel der Literatur
    Bd. 10, 2016, 316 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50625-2


    http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-50625-2



    Ungefähr 350 Feldpostbriefe und -karten schrieb der Prager Dichter und Literat Franz Werfel von der Front an seine Verlobte Gertrud Spirk. Diese bisher unveröffentlichten Quellen geben nicht nur Einblicke in die sehr persönliche Befindlichkeit des Soldaten Werfel, sondern auch in seine Textproduktion während der Kriegsjahre, die sowohl literarisch als auch gesellschaftspolitisch überaus aufschlussreich ist.



    Im Sommer 1917 wurde Werfel nach Wien ins Kriegspressequartier versetzt, lernte bald danach, im November Alma Mahler-Gropius kennen, mit der er bis an sein Lebensende verbunden blieb und die mit ihm 1940 in die USA emigrierte. Gertrud Spirk fand in diesem neuen Leben keinen Platz mehr, ihr Name geriet in Vergessenheit.









    NEUERSCHEINUNG

    Marie Theres Arbom

    Swing Tanzen Verboten
    Unterhaltungsmusik nach 1933 zwischen Widerstand, Propaganda und Vertreibung


    Armin Berg Verlag, 20,00 €

    Marie Theres Arbom: Swing Tanzen Verboten








    Die erfolgreiche Produktion der Armin Berg Gesellschaft nun als Hörbuch im ORF erschienen:

    Martin Haidinger liest Karl Kraus

    "Die letzten Tage der Menschheit"

    mit
    Martin Haidinger - Lesung
    Barbara Klebel-Vock - Violine
    Christina Renghofer - Klavier


    Doppel-CD erhältlich im ORF Shop

    oder

    bei der Armin Berg Gesellschaft (25 € inklusive Versand nach Österreich)

    CD_CoverKK (338K)









      cover Armin Berg Bio




© by Verena C. Haas 2004