Armin Berg Gesellschaft


Home
Aktuelles
Kabarettprogramme
Verlag
Sponsoren
Links
Impressum

Vienne à Paris   



    Vienne à Paris

    Exilkabarett in Frankreich





    "Liberté! Egalité! Fraternité!" Bis 1939 war Frankreich das Zufluchtsland verfolgter Künstler. Leon Askin, Jimmy Berg, Karl Farkas, Fritzi Massary, Fritz Spielmann, Walter Jurmann und viele andere verdienten sich in Paris mit Kabarett und Musik ihren Unterhalt und hoben die Stimmung der Emigranten. Bei Kriegsbeginn wurden Tausende in den französischen Lagern wie Meslay du Maine und Gurs interniert. Aber auch dort ließ sich das Lachen nicht unterkriegen. Improvisierte Kabarett- und Revueabende brachten in die tristesten Stunden Momente der Fröhlichkeit und Lebenslust.

    "Werft eure Herzen über alle Grenzen,
    Und wo ein Blick grüßt, werft die Anker aus!"

    Mit: Stefan Fleischhacker, Erika Hornik, Martin Thoma und Georg Wacks

    "Fünf Franc Cafe, zehn Franc eine Frau -
    In Paris ist der Himmel so blau ..."

    Stefan Fleischhacker, Erika Hornik, Martin Thoma und Georg Wacks stellen in ihrem Streifzug durch die Lokale der Künstlerviertel Montparnasse und Montmartre eine leichtfüßige, deutsch-französische Revue auf die Beine, in der die Stimmung des Pariser Exillebens nachgezeichnet wird. Lustiges und Trauriges vermischt sich in bewährter L.E.O. Tradition in Gesängen, Tänzen und gemischtsprachlichen Vorträgen. Die Idee und die Originaltexte dazu stammen aus dem Archiv des ORPHEUS TRUST, das Programm aus der Werkstatt von Georg Wacks und dem gesamten LEO-Team.

    Eine Produktion von ORPHEUS TRUST und L.E.O.
    im Rahmen des Frankreich-Festivals 'Douce France?'
    des Orpheus Trust

    Pressestimmen


    Fenster schließen